Der lebendige Kontakt mit der Natur

Wenn wir mittels der Hand in Kontakt mit Menschen treten, können wir uns auch durch sie mit der Natur verbinden. Sobald ihr am Morgen Fenster oder Türe öffnet, sollt ihr die ganze Natur, Himmel, Sonne, Bäume, Seen und Sterne mit der Hand begrüßen. Ihr fragt: ‚Wozu?‘ Es dient dazu, sich sofort mit der Quelle des Lebens zu verbinden. Denn die Natur antwortet uns. Wenn ihr an einem See, einem Berg, einem Wald vorbeigeht, grüßt sie, sprecht zu ihnen. Wenn ihr morgens das Haus verlasst, grüßt die ganze Natur und die Engel der vier Elemente – die Erd-, Wasser-, Luft- und Feuerengel – und auch Gnome, Undinen, Sylphen und Salamander. Und sagt auch den Bäumen, den Steinen und dem Wind: ‚Seid gegrüßt! Seid gegrüßt!‘

Tut es, und ihr spürt dann, wie sich innerlich etwas ausgleicht und harmonisiert: viel Dunkles und Unverstandenes verlässt euch, ganz einfach weil ihr beschlossen habt, die lebendige Natur und alle sie bewohnenden Wesenheiten zu grüßen. Wenn ihr es versteht, mit der Natur einen innigen Kontakt aufzunehmen, spürt ihr, wie das wahre Leben in euch pulst.

Aus dem Buch »Goldene Regeln für den Alltag« von Omraam Mikhaël Aïvanhov, Kapitel 49