Das Singen

Peter Deunov, der spirituelle Lehrer Omraam Mikha├źl A├»vanhovs hat viele Lieder komponiert. Diese werden in den Kongresszentren und bei den Gruppentreffen vierstimmig gesungen. Die Lieder haben bulgarische Texte und wirken positiv auf den Seelenzustand und die spirituelle Entwicklung der S├Ąnger. Sie wirken auch g├╝nstig auf die Chakras und reinigen die Atmosph├Ąre.

Omraam Mikha├źl A├»vanhov sagt dazu:

Vierstimmig im Chor zu singen ist eine Handlung von gro├čer Bedeutung. Es ist zuallererst eine Spiegelung, ein Ausdruck auf der physischen Ebene jener ├ťbung, die wir jeden Tag mehrmals machen sollten, um unseren Geist, unsere Seele, unseren Verstand und unser Herz in Einklang zu bringen. Man kann die vier Stimmen: Bass, Tenor, Alt und Sopran mit den vier Saiten der Geige vergleichen. Denn die Geige ist ein Bild des Menschen: Die G-Saite stellt das Herz dar, die D-Saite den Verstand, die A-Saite die Seele und die E-Saite den Geist. Das Holz der Geige stellt den physischen K├Ârper dar und der Geigenbogen den Willen, der auf die vier Prinzipien des Herzens, des Verstandes, der Seele und des Geistes wirkt. Die harmonische Verschmelzung der vier Stimmen oder das Spiel auf den vier Saiten lehrt uns, dass die vier Prinzipien des Herzens, des Verstandes, der Seele und des Geistes im Menschen in Harmonie schwingen sollten. Warum glaubt ihr, muss der Geiger immer seine Geige stimmen? Um uns zu sagen, dass der Mensch keine echte innere Arbeit machen kann, wenn sein Wesen nicht im Einklang ist.

Wenn Sie h├Âren wollen, wie diese Lieder klingen, lauschen Sie hier der H├Ârprobe der CD
┬╗Konzert in Bulgarien┬ź, erh├Ąltlich beim Prosveta Verlag. Hilfe dazu